E-Bike-Tour Tag-1: Mit großen und kleinen Entdeckungen!

 Los ging es heute morgen am Bahnhof in Schönberg. Erster Zwischenstopp war die Firma Makoben in Höhndorf.

Das traditionsreiche Familienunternehmen gibt es seit mittlerweile 131 Jahren. 50 Leute sind beim Karosserie-und Fahrzeugbaubetrieb beschäftigt. Makoben hat sich mit innovativen Ideen in einer Nische etabliert und ist international bekannt. Eine der größten Herausforderungen sind ausreichende, qualifizierte Fachkräfte. Noch gibt es sie, aber beim Nachwuchs könnte die Auswahl besser sein.
 
Weiter ging es dann zu TACL Alpakas nach Neu-Sophienhof. Thomas Amthor und seine Frau halten dort 33 Alpakas. Die eher scheuen, aber schönen Tiere leben in artgerechter und wirklich idyllischer Umgebung. Besucher sind immer herzlich willkommen. Nicht nur online unter www.tacl-alpakas.de kann man sich Garne kaufen, sondern auch im kleinen Laden vor Ort. Ein Besuch lohnt sich!
 
Dritte Station der heutigen Tour war das Haus Felsenburg von Sven Asbahr am Schönberger Strand. Das Familienunternehmen gibt es seit fast hundert Jahren. Wer ruhig übernachten oder einfach gut essen möchte, ist hier genau richtig! Auch hier wurde im Gespräch schnell klar: geeignete Fachkräfte zu bekommen, wird trotz guter Bezahlung und guten Arbeitsbedingungen immer schwieriger.
 
Zu guter Letzt ging es dann zum „Palmengarten“ von Gerd Wilkens am Holm. Hier gibt es u.a. eine tolle Indoor Mini-Golf-Anlage. Und auf dem Holmer Marktplatz ist auch immer viel los: von Puppentheater bis Musikabenden wird einiges geboten.
 
Und ganz spannend: die Anlage vom Rc Parcours Schönberg Holm. Enthusiasten aus ganz Schleswig-Holstein für ferngesteuerte Fahrzeuge treffen sich hier regelmäßig: zum Basteln, Tüfteln, Bauen und natürlich Fahren. Auch hier gilt - Gäste sind herzlich willkommen!
 
Das war ein toller Auftakt der E-Bike-Tour; morgen geht es in Plön weiter.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben