E-Bike-Tour durch den Wahlkreis: Tag-3

Lütjenburg-Gut Helmstorf-Gadendorf-(Hessenstein)-Lütjenburg

Bei super Radfahr-Wetter ging es heute durch den Raum Lütjenburg. Los ging es beim Jugendtreff Lütjenburg.

Leiterin Daniela Sohr stellte die Einrichtung vor, die sich seit Jahresbeginn anders aufgestellt hat. Wichtig für sie und ihre Mitstreiter ist es, die Jugendlichen vor Ort nicht nur zu „beschäftigen“, sondern sie und ihre Probleme ernst zu nehmen und zu Ihnen ein echtes Vertrauensverhältnis aufzubauen. Daher auch das Motto „Gemeinsam sind wir Lütjenburg“.
 
Weiter ging danach zum Gut Helmstorf. Dort kann man schöne Wohnungen mieten oder tolle Feierlichkeiten in filmreifer Kulisse ausrichten. Das Herzstück ist natürlich der vergleichsweise große Ackerbaubetrieb, den uns Magnus von Buchwaldt dankenswerterweise vorstellte. Hier wird mit modernsten digitalen Methoden v.a. Gerste, Raps und Weizen angebaut, wodurch viele Ressourcen gespart werden. Empfehlenswert ist auch der interessante Natur-Lehrpfad!
 
Dritte Station war der Schweinemastbetrieb von Heiner Hartmann und Burkhard Lüth an der Landstraße bei Gadendorf. Dort gibt es etwa 1.600 Mastplätze. Das Know-How für den modernen Stall kommt aus Dänemark. Der Großteil der Schweine wird außerhalb Schleswig-Holsteins vermarktet. Positiv bewerteten Hartmann und Lüth die Initiative Tierwohl, die gerade deutlich entbürokratisiert wurde - und dadurch eine größere Reichweite erzielen konnte (zum Wohle der Tierhalter wie auch der Verbraucher). Das wünschten sich beide auch für andere Bereiche ihrer landwirtschaftlichen Arbeit.
 
Letzter Stopp war das Museum Turmhügelburg Lütjenburg, welches eine freie Rekonstruktion einer Wehranlage aus dem Mittelalter darstellt. Seit 15 Jahren wird die Anlage als Freilichtmuseum betrieben; zudem gibt es viele mittelalterliche Veranstaltungen - u.a. am 11.August wieder Minnesang. Hartmut Eller und sein Vorstand haben hier etwas Wunderbares aufgebaut, welches deutschlandweit bekannt ist und Gäste anzieht. Das ist toll für unsere Region! 👌
 
Morgen geht es weiter zwischen Schwentine und Dobersdorfer See. Ich freue mich

Inhaltsverzeichnis
Nach oben