Heute morgen haben wir in der AG Kommunalpolitik über die zivil-militärische Zusammenarbeit gesprochen. Einen tollen Einblick in das Thema gab dabei Brigadegeneral Jobst Schönfeld.

 
Gerade für wachsende Gefährdungslagen durch Hochwasser oder Starkregenereignisse hat die zivilmilitärische Zusammenarbeit im Zuge der Katastrophenhilfe eine wichtige Bedeutung für Städte und Gemeinden.
 
Notwendig dabei ist natürlich, dass die Bundeswehr in der Fläche erhalten bleibt - besser noch: wieder ausgebaut wird!

Inhaltsverzeichnis
Nach oben