Die Kreise Plön, Neumünster und Segeberg erhalten 24,5 Mio. Euro vom Bund. Insgesamt gehen 142 Millionen Euro Schleswig-Holstein.

Die Verteilung der Mittel aus dem DigitalPakt Schule ist nun klar: Schleswig-Holstein erhält 142 Millionen Euro für die Digitalisierung unserer Schulen. Davon entfallen auf den Wahlkreis 006, also die Landkreise Segeberg, Plön und Neumünster insgesamt 24,5 Millionen Euro. Im Einzelnen erhalten der Kreis Segeberg 12,7 Millionen, Neumünster 6,5 Millionen und Plön 5,3 Millionen Euro. Die Höhe der Beträge richtet sich da-bei nach der Anzahl der Schüler. 

 
Zu der Verteilung der Mittel erklärt die Bundestagsabgeordnete Melanie Bernstein (CDU):
 
„Seit Jahren diskutieren wir über Digitalisierung, Zukunft der Bildung und IT-Kompetenz in den Schulen. Jetzt liegt mit dem DigitalPakt des Bundesbildungsministeriums endlich ein Paket auf dem Tisch, von dem unsere Schulen direkt profitieren können. Das ist eine wichtige Initiative aus Berlin und ein großer Erfolg für meinen Wahlkreis.
 
Um diese Initiative möglich zu machen, haben Bundestag und Bundesrat Artikel 104c des Grundgesetzes geändert und so die verfassungsrechtliche Grundlage für den DigitalPakt geschaffen. Die Arbeit hat sich jedoch gelohnt – wenn wir unseren Wirtschaftsstandort langfristig sichern wollen, müssen wir die Schülerin-nen und Schüler von heute auf den Arbeitsmarkt von morgen vorbereiten. Ohne digitale Kompetenz geht da wenig. Die braucht man in nahezu jedem Job und in jeder Branche.“ 
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben